Aktuelle Kurznachrichten Aktuelle Polizeinachrichten NI/SHG Blaulicht hier aufrufen Alle aktuellen Filme auf der nächsten Seite        Unsere neuesten Filmbeiträge         Seite mit “F5” aktualisieren Seit 2011
- Vor Einbrüchen sicher sein und was man dafür tun kann, darüber wird vom 24. bis 29. Oktober die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg gemeinsam mit dem Polizeimuseum und einigen Kreis- Nienburger Unternehmen aus dieser Branche informieren. Die Zahl der Einbrüche in Niedersachsen hat seit 2009 wieder eine steigende Tendenz. Die Ausstellung im Polizeimuseum wird technische und digitale Möglichkeiten aufzeigen, sich zu schützen. Die Polizeiinspektion wird durch den für die Prävention zuständigen Beamten ebenso vertreten sein, wie Fachleute aus den beteiligten Unternehmen. Am 30. Oktober folgt dann der bundesweite Aktionstag “Tag zum Einbruchsschutz”. Damit soll die Bevölkerung sensibilisiert werden, sich besser zu schützen. - Blauäugig! In der Nienburger Straße Kolwiede wurden zwei unter einem Carport stehende Fahr- zeuge nachts von Dieben durchsucht. Beide Fahrzeuge standen dort unverschlossen. Gegen soviel Blauäugigkeit helfen dann vermutlich auch nicht die besten Aktionswochen der Polizei gegen Einbruchsschutz (siehe die Meldung oben). - 7,93 Millinen Menschen lebten Ende 2015 in Niedersachsen. Das ist ein Zuwachs von 1,3 Prozent. Der Bundesdurchschnitt liegt bei Plus 1,2 Prozent. Das gehe weitgehend auf den Zuzug von fast 100.000 Flüchtlingen in Niedersachsen zurück, teilt das Statistische Bundesamt mit. - Die Gretel-Bergmann-Grundschule in Eystrup wurde nach einem Einbruch gleich noch einmal besucht. Bisher unbekannte Täter brachen die provisorische Sicherung des zuvor zerstörten Fensters auf und drangen erneut in das Gebäude ein. Als die Alarmanlage auslöste, flüchteten die Täter. Sachschaden über 5.000 Euro. - Das Museum Nienburg weist auf die “Zeitreise zu den Römern und Germanen” am 10. und 11. September im Quaet-Faslem-Haus und dem Biedermeiergarten hin. Gleichzeitig wird auch wieder eine Bücherbörse im Haupthaus des Museums, dem Fresenhof, angeboten. - Maik Beermann, CDU-MdB, ist von den Delegierten der CDU-Verbände Nienburg-Schaumburg mit 99,2 Prozent der Stimmen (eine Enthaltung, eine ungültige Stimme, eine Nein-Stimme) als Bundestagskandidat wiedergewählt worden. Er tritt damit gegen Marja-Liisa Völlers (SPD) und Katja Keul (B’90/Grüne) an. Der Bundestagswahlkampf im nächsten Jahr verspricht Spannung, vor allem vor dem Hintergrund sich ändernder Parteienlandschaften. Der CDU-Parteikollege Axel Knoerig erhielt bei der entsprechenden Versammlung für Nienburg/Diepholz ein knapp ebenso gutes Ergebnis. Seine Parteifreunde bestimmten ihn mit 97,9 Prozent wieder als Bundestagskandi- daten für den Wahlkreis Diepholz/Nienburg. - Was machen die Deutschen in ihrer Freizeit? Darauf gibt die Stiftung für Zukunftsfragen in ihrer neuesten Studie Antwort. Auf Platz 1 rangiert das Fernsehen, gefolgt vom Radio. Danach folgen Telefonieren (von zu Hause) und die Internetnutzung auf den Plätzen 3 und 4. Das Lesen von Zeitungen und Zeitschriften steht auf Platz 7. - Sommerliche Hitze und Flächenbrände gehen oft einher. Zu einem kleinen Flächenbrand kam es am Freitag, 26. August, in Drakenburg bei Heuwendearbeiten. Der Landwirt wollte das Feuer noch mit einem Teppichteil ausschlagen, was misslang. Die Feuerwehren Drakenburg, Holtorf und Erichshagen konnten den Brand schnell löschen. - 19 angehende Lektoren der Kirchenkreise Nienburg und Stolzenau haben nach der ersten Ausbildungsetappe unter der Leitung der Pastoren Joachim Diestelkamp und Edzard Siuts ihren Abschluss erreicht. Nach einer folgenden Mentoratsphase in der jeweiligen Ortsgemeinde werden sie feierlich eingeführt werden.   - Wenn man an einen “Schoolmester” denkt, liegen Gedanken nach alter Dorfschulromantik  näher als moderne pädagogische Betreuung. Der Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. wird am 14. September einen “Schoolmesterdag” in Sulingen in der “Alten Bürgermeisterei” für haupt- und neben- amtliche Lehrkräfte veranstalten, die Plattdeutsch in der Schule einsetzen und dieses im Schulall- tag etablieren möchten. Die niedersächsische Landesschulbehörde ist Mit-Veranstalter. Von dort wird die Fachberaterin Christine Hieronymus teilnehmen. In Workshops und praktischen Beispielen werden sprachkundige Referenten die Teilnehmer begleiten. Info: www.weser-hunte.de. - Eine Erfolgsgeschichte feiert Geburtstag - das Begegnungszentrum Sprotte. Zu einem Wiederer- öffnungs- und Geburtstagsempfang mit anschließendem Stadtteilfest lädt das Sprotte in die Lehm- wandlung am 4. September ein. Seit 2006 habe sich viel verändert, teilt das Leitungsteam mit, aber der Leitgedanke des Sprotte-Vereins sei geblieben: “Gemeinsam mehr erreichen”. Beginn des Empfangs um 12.30 Uhr, Beginn des Stadtteilfestes um 14.00 Uhr. Kommunalwahl 2016: Parteien werben auf dem Nienburger Wochenmarkt Liste 4 Kommunalpolitik mit gesundem Menschenverstand WIR sind die Alternative Wohin mit dem Stadt- und Kreisarchiv und der Stadtbibliothek? Gespräch mit Hans-Peter Rübenack (CDU) Musikalisches Gartenfest im BUND Schau- und Lehrgarten Die Motorisierung der Kreis-Nienburger 1938, 1957 und 2016